Die Materialmodelle für fundierte Simulationen

Die Auswahl des passenden Materialmodells ist ein entscheidender Punkt für eine aussagekräftige Simulation. Das Materialmodell gewährleistet, dass die relevanten werkstoffmechanischen Effekte ausreichend genau in der Simulation abgebildet werden. Im Rahmen der Festkörpermechanik reicht dies von einfachen linear elastischen Modellen über elastisch-viskoplastische Materialgesetze bis zu Schädigungsmodellen oder gekoppelte Materialmodelle (z. B. elektromechanische Kopplung). Zudem sind fundierte Kenntnisse des Werkstoffverhaltens essentiell für die zuverlässige und aussagekräftige Ergebnisbewertung.

Unsere Kompetenzen


Impressum